Pages Navigation Menu

MEET 'EM, GREET 'EM, TREAT 'EM AND STREET 'EM

SGEMGlobal: German: SGEM Extra: Änderungen bei ATLS

SGEMGlobal: German: SGEM Extra: Änderungen bei ATLS

Link zum Podcast: SGEM-Global-German-Extra-ATLS

Link zum kanadischen Original: SGEM Extra: ATLS

Datum: 1.11.2018

Disclaimer: Im englischen Original des SGEM und hier in der deutschen Übersetzung wenden wir größte Sorgfalt an, um korrekte Informationen rund um die Notfallmedizin zu geben. Dieser Podcast ist nur an medizinisches Fachpersonal gerichtet. Allerdings sind wir nicht immun vor Fehlern und übernehmen keine Gewähr für den Inhalt des Podcasts und dessen klinischer Anwendung. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und wir empfehlen, diesen Podcast nicht als einzige Grundlage für die Behandlung von Patienten zu verwenden!

Gast im kanadischen Original: Dr. Neil Parry ist Professor und in der Chirurgie und Intensivmedizin an der Western University. Er ist der medizinische Direktor des Trauma Programms des London Health Sciences Centre und der ärztliche Leiter der Chirurgie des Viktoria Hospital. Dr. Parry ist außerdem ein nationales Mitglied des Trauma Committee des America College of Surgeons, in dem er als Mitglied für das ATLS Committee arbeitet.

Das ist eine SGEM Extra Episode – und die erste Extra Episode, die ins Deutsche übersetzt wird (Anmerkung der Übersetzer). In SGEM Extra Episoden werden keine Studien besprochen, sondern andere interessante Themen rund um die Notfallmedizin.

Unser Ziel ist weiter, dass der Zeitraum der Wissensübertragung von über 10 Jahren auf unter ein Jahr verringert wird. Wir wollen, dass unsere Patienten die beste Behandlung aufgrund des besten Wissens erhalten. Wir wollen außerdem kritisches Denken lehren und Skepsis unterstützen.


DISCLAIMER:

Das ist die persönliche Auswahl von Dr. Parry der Top 10 Änderungen im Konzept des ATLS und sind nicht die Meinung des ATLS Committees, des Committee on Trauma oder von irgendwem anderes.


Dr. Parry erzählt kurz die Geschichte von Dr. James K. Styner: über den Flugzeugabsturz 1976, der ihn dazu inspiriert hat, was später das Advanced Trauma Life Support (ATLS) Konzept wurde. ATLS wird mittlerweile in über 86 Ländern unterrichtet und hat in den letzten Jahrzenten mehrere Updates erhalten.

Hier sind die von Dr. Parry ausgesuchten Top 10 Änderungen der ATLS Version 10.

Top 10 Änderungen der ATLS 10th Edition

#1 – Keine Vorlesungen mehr

Nur noch interaktive fallbasierte Diskussionen.

Die Studenten müssen das Lehrbuch zuvor gelesen haben!

Wirkliche Erwachsenen Bildung.

#2 – Neue Skills Stationen

Fallbasierte Szenarien für A,B,C,D,E’s.

Nicht mehr anatomie-basiert.

Mehr Interaktion der Teilnehmer!

#3 – Neue Skills für Instruktoren

Müssen die Teilnehmer mehr integrieren.

Zeit Management.

Fünf Schritte Methode um Skills beizubringen.

#4 – Schock

Ein Liter Kristalloide und frühe Gabe von balanzierten Transfusionen bei Schock der Klasse III-IV.

Geänderte Schock Klassifikationen, um die Transfusionen zu integrieren.

Einführung des Konzeptes der Damage control in der Notfall-Behandlung.

#5 – Thorax Trauma

Nadel Dekompression: 4 bis 5ter Intercostal Raum, vordere Axilarlinie bei Erwachsenen.

Dünnere Throaxdrainagen auch für den Hämothorax.

Frühe Versorgung von stumpfen Aorten-Verletzungen.

#6 – Schädelhirn Trauma

Überarbeitete Glasgow Coma Scale.

Führt die 4th Guidelines der Brain Trauma Foundation ein.

Beinhaltet die „Paediatric Emergency Care Applied Research (PECARN) CT Head“-Leitlinie für das Alter <2 Jahre und >2 Jahren.

#7 – Wirbelsäulen Trauma

Einführung der Canadian C-Spine Rules und NEXUS Kriterien für das HWS Röntgen.

Benutzung des “International Standards for Neurological Classification of Spinal Cord Injury“-Arbeitsblattes (ISNCSCI) der American Spinal Injury Association (ASIA).

#8 – Verbrennungen

Flüssigkeit für die Schockbehandlung bei drittgradigen Verbrennungen >20% KOF ist 2 ml/kg KG * % verbrannte KOF bei Erwachsenen.

Bei Kinder ist es 3 ml/kg KG * % verbrannte KOF.

Tritrieren nach Urin-Produktion.

#9 – Wertlegen auf einen Team-Ansatz

Am Ende eines jedem Kapitels ist ein Abschnitt über die Wichtigkeit der Teamarbeit.

Es gibt kein “ich” in dem Wort “Team”.

#10 – Betonung der Erkennung von Gewalt in der Familie und Vernachlässigung und Gewalt bei Älteren

80% der Gewalt in den Familien in Kanada wird von Frauen mit einer Prävalenz von 341/100000 erlitten.

Meistens geht die Gewalt bei Älteren von Familienmitgliedern aus.

 

Wir freuen uns immer über Anregungen oder Verbesserungsvorschläge! Gerne aber auch über eine fachliche Diskussion! Entweder Ihr schreibt hier unten auf die Webseite oder schreibt uns einfach eine Email unter: SGEM Deutschland.
Genauso freuen wir uns auf eine 5-Sterne Bewertung bei iTunes – nur so wird unser Podcast und auch FOAMed in Deutschland bekannter.

Das wars, bis zum nächsten Mal bei der deutschen Übersetzung des skeptics guide to emergency medicine!
Euer Ilja


Denkt daran, seid skeptisch bei allem was Ihr lernt, sogar wenn Ihr es im „skeptics guide to emergency medicine” hört!